EU - Schluss mit Tiertransporten! #StopTheTrucks

Über 1 Milliarde Nutztiere werden jedes Jahr innerhalb der EU und nach Drittstaaten transportiert. Die langen Transporte führen bei den Tieren oft zu extremer Erschöpfung, Verletzungen und sogar den Tod. Kein Wunder, denn Rinder und Geflügel werden oft stundenlang ohne Pause durchs Land gefahren! In manchen Fällen geht das Leiden sogar nach 12 Stunden Dauerfahrt und nur einer Stunde Pause für erneute 12 Stunden weiter! Schweine werden sogar bis zu 24 Stunden komplett ohne Pause transportiert!

Der zuständige Minister hat sich bereits für kürzere Transportzeiten ausgesprochen und einen entsprechenden Antrag für eine Überarbeitung der europäischen Transportverordnung bei der Kommission eingereicht. Jetzt liegt es an dem EU Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Herrn Andriukaitis endlich diese Abänderung einzuleiten! 

Sehr geehrter Herr Andriukaitis,

jedes Jahr werden über eine Milliarde lebende Tiere zu kommerziellen Zwecken durch die Europäische Union und in Drittländer transportiert. Für die Tiere bedeuten die langen Transporte Erschöpfung, Dehydrierung, Verletzungen und sogar den Tod. Dazu steigt das Risiko der Seuchenverbreitung. Umfragen zeigen, dass ein Großteil der Bevölkerung eine Begrenzung der Transportzeiten fordert. Dennoch sind seit dem Inkrafttreten der EU Transportverordnung in 2007 die Zahl der Langstrecktransporte, also über acht Stunden, gestiegen.

Die geltende Verordnung (EG) 1/2005 über den Schutz von Tieren beim Transport lässt zu, dass Schweine und Rinder viele Stunden ohne Pause transportiert werden dürfen. Nach 24 Stunden in beengenden Lastwagen, ohne ausreichend Futter und Wasser zeigen die Tiere schlimmste Verletzungen. Nach einer 24-stündigen Pause geht die Fahrt weiter. Eine Begrenzung dieser Routine gibt es nicht.

Die zuständigen Minister der Länder Deutschland, Dänemark und die Niederlande haben sich bereits für kürzere Transportzeiten ausgesprochen und einen entsprechenden Antrag für eine Überarbeitung der Transportverordnung bei der Kommission eingereicht.

Sehr geehrter Herr Kommissar, mit diesem Schreiben fordere ich Sie deshalb dazu auf, eine Revision der EU-Transportverordnung einzuleiten.

Mit freundlichen Grüßen,