Der Online-Handel mit Tieren muss sicher werden – Julia Klöckner hat es jetzt in der Hand!

Der Online-Handel mit Tieren muss sicher werden – Julia Klöckner hat es jetzt in der Hand!

Der Handel mit Tieren im Internet boomt. Vor allem mit kleinen Hundewelpen lässt sich auf einfache Weise das große Geld verdienen. Unter grausamen Bedingungen werden sie vermehrt, viel zu früh ihren geschundenen Müttern entrissen und ohne medizinische Versorgung in engen Transportern nach Deutschland gebracht – viele von ihnen sind krank, einige sterben sogar nach nur kurzer Zeit bei ihren neuen Familien aufgrund der Vorerkrankungen. Da sich diese Welpenhändler beim Anbieten der Tiere auf Online-Plattformen nicht ausweisen müssen, drohen ihnen in den seltensten Fällen Konsequenzen, wenn sie kranke oder traumatisierte Tiere verkaufen.

Aufgrund unserer intensiven politischen Arbeit konnten wir nun eine Bundesratsinitiative zur Regulierung des Handels mit Tieren erwirken. Ein toller Erfolg! Der Bundesrat fordert die Bundesregierung dazu auf, den Online-Handel mit Tieren endlich sicher zu machen.

Durch die Initiative des Bundesrats stehen die Chancen gut, dem grausamen Handel im Internet mit kranken und traumatisierten Welpen einen Riegel vorzuschieben. Doch es kommt auf jede Stimme an!

Einige Online-Plattformen wollen den Handel mit Tieren sicher machen. Doch nicht alle Unternehmen sind bereit, hier effektive Veränderungen durchzusetzen und berufen sich auf fehlende gesetzliche Vorgaben.

Jetzt liegt der Ball bei Bundesministerin Julia Klöckner, den anonymen und oftmals illegalen Handel mit Tieren zu beenden.

Konkret heißt das:

  • Online-Portale müssen alle Tierverkäufer zuverlässig identifizieren
  • Nur registrierte Hunde dürfen auf Online-Plattformen angeboten werden
  • Inserate auf Social Media Plattformen müssen verboten werden

Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung. Fordern Sie gemeinsam mit uns die Bundesministerin Julia Klöckner zum Handeln auf! Denn jetzt ist der Moment gekommen, den grausamen Welpenhandel endgültig zu beenden!

Alle Hintergrundinformationen finden Sie auf unserer Website