Vinzenz ♂

vincenz

Gemeinsam mit seiner Schwester, der Bärin Liese, geriet er in die Hände von Zirkusdompteuren, die allerdings kurze Zeit später verschwanden und die beiden in der Steiermark zurückließen. Schließlich landeten die Bären bei einer Privatfirma, von der sie als Werbeträger für einen neuen Skilift missbraucht und ab Juli 1989 in einer 300 Quadratmeter kleinen Betongrube auf der Gemeindealpe bei Mitterbach als Attraktion für Touristen verwendet wurden. Neun Jahre fristeten sie so ein trauriges Dasein, indem sie bei den Schaulustigen durch „Männchen machen“ um Futter bettelten. Als die Firma in Konkurs ging und sich niemand um die beiden Bären kümmern wollte, übernahm VIER PFOTEN die Betreuung und übersiedelte sie in den BÄRENWALD Arbesbach, wo sie bereits im darauffolgenden Winter ihre erste Winterruhe hielten.

Wohnort: BÄRENWALD Arbesbach seit 8. September 1998, gemeinsam mit Liese, Tom und Jerry
Merkmale: Ein stattlicher Bärenherr mit einem breiten Gesicht – das ist Vinzenz.
Charakter: Vinzenz ist besonders fürsorglich, wenn es um seine Schwester geht und gibt ihr immer etwas von seinem Futter ab. Auch die Winterhöhle richtet meist er her, um sich dann mit Liese zusammen zu kuscheln und den Winter zu verschlafen. Auch sonst ist Vinzenz ein echter Gentleman – immer friedfertig und gelassen. Auch die Bärendame Brumca, die sich mit anderen Bären sonst nicht so gut verträgt, ist Vinzenz mit seinem ruhigen Charme verfallen, denn innerhalb eines gewissen Zeitfensters jedes Jahr, will sie unbedingt zu ihm, um sich von ihm ein wenig umwerben zu lassen.
Vorlieben: Vinzenz planscht gerne im Teich und beim Futtersuchen kann es ihm gar nicht schnell genug gehen.