Lothar ♂

Lothar ist der Bruder von Sindi. Die beiden kamen noch im Jahr ihrer Geburt zusammen mit ihrem Bruder Torgi zur Landesgartenschau nach Sindelfingen in Baden-Württemberg. Sie waren Gastgeschenke von Sindelfingens Partnerstadt Torgau, anlässlich der Landesgartenschau. Die drei kleinen Braunbären lebten in einem Käfig im Streichelzoo der Blumenschau und waren eine Hauptattraktion für die Besucher. Nach der einjährigen Landgartenschau wusste man nicht, wohin mit ihnen und schließlich nahm der Schwarzwaldpark Löffingen die drei auf. Das Gehege dort war allerdings sehr klein, von Mauern umgeben und mit Betonboden ausgestattet, so hatten die Bären  nie Gelegenheit, ihr natürliches Verhalten auszuleben. Für Torgi endete die Zeit im Schwarzwaldpark Löffingen durch einen tragischen Zwischenfall. Als er im Verdacht stand, einem Mädchen einen Finger gekappt zu haben, wurde er deshalb im Alter von etwa drei Jahren getötet.
2005 wurde  VIER PFOTEN auf Sindi und Lothar aufmerksam und auch die Besitzer des Schwarzwaldparks Löffingen suchten eine neue Unterbringung für die beiden Bären. Schnell war man sich einig und so wurden Lothar und Sindi die beiden ersten Bären, die im BÄRENWALD Müritz ihr endgültiges Zuhause fanden. Lothar wurde pünktlich zur Eröffnung des Bärenschutzzentrums am 13. Oktober 2006 übersiedelt. Seine Schwester folgte  kurz darauf nach. 

Merkmale: Lothar ist sehr athletisch gebaut. Auffällig ist der weiße Fleck auf seiner  rechten Halsseite. Seine ausgeprägten Augenwulste und sein starker Nackenmuskel verleihen ihm einen finsteren Blick, dem er aber nicht gerecht wird. Sein Fell ist rotbraun.

Charakter: Lothar ist ein sehr selbstbewusster Bär und auch sehr aufgeschlossen, neugierig und bisweilen verspielt. Meistens ist er relativ tolerant, aber ab und zu benimmt er sich etwas flegelhaft gegenüber anderen Bären.

Vorlieben: Am liebsten geht Lothar baden oder gräbt sich Sitz- oder Liegekuhlen, in denen er es sich dann bequem macht. Der Braunbär frisst auch sehr gerne, am liebsten  Nüsse, Honig und Tomaten, nur von Kohl ist er nicht unbedingt begeistert.