Brumca ♀

Vorgeschichte: Im Alter von nur wenigen Wochen wurde Brumca von ihrer Mutter getrennt und an Geschäftsleute verkauft, die sie wiederum einem österreichischen Geschäftsmann zum Geschenk machten. Als die Bärin  heranwuchs, wurde sie ihrem Besitzer bald zu einer unbequemen Last und er sperrte Brumca in einen 35 Quadratmeter großen Verschlag, in dem sie einsam und beschäftigungslos dahinvegetierte. Schließlich verschwand der Besitzer endgültig und ließ Brumca allein im Käfig zurück - so lebte die Bärin fünf Jahre lang. Nach einem Konkursverfahren wurde Brumca schließlich VIER PFOTEN zugesprochen und schließlich in den BÄRENWALD Arbesbach übersiedelt, wo sie ihre lang ersehnte Freiheit genießen kann.

Wohnort: BÄRENWALD Arbesbach seit 9. September 1998, gemeinsam mit Lara

Merkmale: Brumca hat keine besonders auffälligen Merkmale an sich, doch sie ist unverkennbar eine wunderschöne Bärendame.

Charakter: Brumca ist eher scheu, aber doch sehr verspielt. Ihre frühere Haltung hat bei ihr deutliche Spuren hinterlassen. Anfangs verweigerte sie die von uns dargebotene Bärenhöhle und es dauerte 7 Jahre im BÄRENWALD bis sie sich mit unglaublicher Anstrengung eine eigene Höhle für die Winterruhe grub und zur ersten Winterruhe ihres Lebens begab.

Vorlieben: In den letzten Jahren entdeckte Brumca ihren Nachbarn Vinzenz für sich. Jedes Frühjahr gibt es ein gewisses Zeitfenster in dem sie mit ihrem „Traumbären“ zusammen gelassen werden möchte. Sie wartet dann bei der Schleuse und schaut hinüber. Dabei pfaucht sie alle anderen Bären an, die ihr zu nahe kommen. Sobald sie dann ihr Ziel erreicht hat, tollt sie mit Vinzenz herum und möchte umworben werden. Beim Fressen lässt Brumca das Fleisch lieber aus und tut sich stattdessen an Nüssen oder Honig gütlich.